RETTEN - BERGEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN

Nächtlicher Sirenenalarm in Wersau am 12.06.

 Liebe Einwohner der Gemeinde Brensbach,

 

am 12.06.2018 um 04:20 Uhr kam es leider in Wersau zu einem technischen Defekt der Sirenensteuerung.

Aus diesem Grund lief in der Nacht die Sirene 10 Minuten, bis diese von uns abgeschaltet wurde. Die Abschaltung der Sirene wurde umgehend der Leitstelle in Erbach mitgeteilt und unsere Gemeindeverwaltung hat sofort einen Servicetechniker herangezogen.

Dieser war zwischen 11:00 – 12:00 Uhr mit der Überprüfung und Instandsetzung der Sirene beschäftigt. Leider trat eine weitere Störung auf und löste die Sirene gegen 12:30 Uhr nochmals aus. Der Techniker hat die Sirene daraufhin instandgesetzt und diese funktioniert seit 16:00 Uhr wieder.


Wichtig:

Die Abschaltung der Sirene hatte keine Auswirkung auf die Alarmierung der Einsatzkräfte, da wir eine stille Alarmierung auf Gemeindeebene haben.


Zusätzlich zu den Pagern gibt es in Brensbach einen Alarmmonitor welcher als Zusatzalarmierung genutzt wird. Wir bitten für die Störung und die Unannehmlichkeiten um Entschuldigung. Viele Privatpersonen haben nachgefragt wofür die unterschiedlichen Alarmtöne sind.

Dieser Frage möchte ich an dieser Stelle gerne nachkommen.

 

3 Minuten gleichbleibender Dauerton = Herannahende Gefahr: Radio oder Fernseher beachten

 

1 Minute auf- und abschwellender Heulton = Gefahr: Schützende Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio oder Fernseher durchgegebene Verhaltensmaßnahmen beachten

 

1 Minute gleichbleibender Dauerton = Entwarnung: Weitere Hinweise über Radio oder Fernseher beachten

 

15 Sekunden, Pause 7 Sekunden, 15 Sekunden, Pause 7 Sekunden, 15 Sekunden, Pause 7 Sekunden, = Alarmierung der Feuerwehr

 

15 Sekunden= Sirenenprobe

 

Ihre Feuerwehr der Gemeinde Brensbach

 

Jens Kaffenberger

Gemeindebrandinspektor