RETTEN - BERGEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN

Vereinsaktivitäten

Feuerwehr Brensbach ehrt langjährige Vereinsmitglieder


2016 – ein arbeitsreiches Jahr für die Freiwillige Feuerwehr Brensbach

Am 21.01.2017 hielten wir die 112. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Brensbach ab. Hierzu konnte der 1. Vorsitzende Michael Büchler neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung, der Alters- und Ehrenabteilung und den passiven Mitgliedern, auch Bürgermeister Rainer Müller, den stellvertretenden Gemeindevertretervorsteher Folke Müller sowie Gemeindebrandinspektor Stefan Weiser und dessen Stellvertreter Felix Kreuziger herzlich willkommen heißen.

In seinem Bericht ging der 1. Vorsitzende näher auf das Vereinsleben des vergangenen Jahres ein. Unser Verein bestand zum Stichtag 31.12.2016 aus 295 zahlenden Mitgliedern. Leider brachte die Werbe- und Imagekampagne hier nicht den gewünschten Effekt, so dass wir auch im Jahr 2017 aktiver Werbung betreiben werden.

Wie gewohnt, wurde das Vereinsjahr wieder mit einem Ausflug zum FIS Skisprung Weltcup in Willingen eingeleitet und im weiteren Verlauf so manche Kerb und so manches Fest im Umkreis von uns besucht. Auch unser traditionelles gemeinsames Grillen am 1. Mai fand bei unseren Mitgliedern und deren Familien wieder regen Anklang. Neu war in diesem Jahr für uns, dass wir im Feuerwehrgerätehaus zwei Kinderflohmärkte veranstalteten. Während in der Fahrzeughalle stöbern, kaufen und verkaufen angesagt war, lud unser Unterrichtsraum zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein.

Für die Brensbacher Kerb hatten wir im letzten Jahr unser Engagement nochmals hochgefahren. Drei Tage Festbetrieb auf dem Prof.-Anthes-Platz, samstags mit Feuerwehrfahrzeug-Wettziehen und Live-Musik, wurden gerne angenommen, so dass wir gemeinsam ein tolles Kerbwochenende verbringen konnten.

Über das vergangene Jahr der Einsatzabteilung berichtete Wehrführer Jens Kaffenberger.

Zum 31.12.2016 bestand diese aus 36 Kameradinnen und Kameraden, die 936 Personalstunden für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Brensbach im Einsatz waren. Diese insgesamt 45 Einsätze gliedern sich in Brandeinsätze, Technische Hilfeleistungen, Brandsicherheitsdienste und Brandschutzerziehung. Durch insgesamt 86 Übungs-, Ausbildungs- und Arbeitsdienste kamen nochmal insgesamt ca.3.500 Stunden zustande. Zusätzlich besuchten unsere Kameraden noch 14 Lehrgänge auf Kreisebene sowie an der Hessischen Landesfeuerwehrschule, die mit 474 Ausbildungsstunden zu Buche schlugen. Unsere 26 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung unterstützten uns im vergangenen Jahr mit weiteren 116 Stunden.

In seinem weiteren Bericht erläuterte Jens Kaffenberger die Neuanschaffungen des vergangenen Jahres. So konnte für die Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde Brensbach folgende Ausrüstungsgegenstände beschafft werden:

Ein Hebekissensatz (zur Rettung unter Lasten eingeklemmter Personen), Zubehör für Technische Hilfeleistung, ein Verkehrsabsicherungsrollwagen, eine Säbelsäge, Zubehör für Brandbekämpfung und eine Wärmebildkamera. Dies wäre ohne IHRE Festbesuche und, soweit vorhanden, IHRE Mitgliedsbeiträge sowie großzügiger Unterstützung ortsansässiger Firmen und Unternehmen nicht möglich gewesen. So konnten wir in Ihre und unsere Sicherheit 13.000 Euro aus Vereinsmitteln investieren.

Um ihnen auch in Zukunft wirksam Hilfe leisten zu können, ist es notwendig, dass sich noch mehr Bürgerinnen und Bürger für die Feuerwehr engagieren. Dies könnte zum Beispiel mit einer Mitgliedschaft in der Einsatzabteilung, quasi in erster Reihe, oder als passiv förderndes Mitglied im Verein geschehen. Mit ihrer Mitgliedschaft können Sie so aktiv am Brandschutz und der allgemeinen Hilfe in der Großgemeinde Brensbach mitwirken.

In den nun folgenden Berichten der Jugendabteilung konnten Anja Beck und Lydia Leder auf ein abwechslungsreiches Jahr zurückblicken.

Neben den üblichen Ausbildungseinheiten, die bei den Minis auf spielerische Weise vermittelt werden, gab es natürlich auch wieder einige gemeinsame Highlights wie ein Tagesausflug in den Freizeitpark nach Tripdsdrill, die Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus und das Zelten davor. Eine große Überraschung waren die aus Vereinsmitteln beschafften T-Shirts, gemeinsam für Jugend- und Minifeuerwehr.

Ebenfalls konnten die Betreuerinnen und Betreuer der Jugendabteilung im Kindergarten eine Brandschutzerziehung durchführen. An der vom Odenwaldkreis einheitlichen Werbe- und Imagekampagne in den vierten Klassen beteiligten wir uns ebenfalls. Mit dieser Aktion soll den schwindenden Mitgliederzahlen erfolgreich entgegen gewirkt werden.

Die bisherige Minifeuerwehrwartin Lydia Leder wechselt ab sofort zur Jugendfeuerwehr und übernimmt dort das Amt der zweiten stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartin. Ihre bisherige Stellvertreterin Carina Büchler rückt als Minifeuerwehrwartin nach und wird in Zukunft von Stephanie Friedrich vertreten.

Dank und Anerkennung gebührt jenen, die die Freiwillige Feuerwehr Brensbach schon seit Jahrzehnten unterstützen! Anwesend zur Ehrung waren:


25 Jahre Mitgliedschaft

Gisela Hach, Georg Hach, Reiner Lutz, Alex Lutz


40 Jahre Mitgliedschaft

Ehrhard Dörr, Bernd Büchler, Walter Wolf


50 Jahre Mitgliedschaft

Georg Spuck, Helmut Steinmetz, Werner Treusch, Jean Böck, Fred Büchler, Helmut Eisenhauer


55 Jahre Mitgliedschaft

Gerhard Götz


60 Jahre Mitgliedschaft

Erich Müller, Werner Schanz, Wilhelm Göttmann, Wilhelm Trinkaus


Für 70 lange Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Brensbach konnten wir in diesem Jahr Ehrenortsbrandmeister Friedrich Oldendorf ehren.

Allen Geehrten möchten wir auf diesem Weg nochmals herzlich für ihr jahrzehntelanges Engagement danken!

Zum Abschluss der Versammlung ließen wir den Abend bei Weck, Wurst, Wein und anregenden (Fach-)Gesprächen gemütlich ausklingen.

Wir möchten euch gerne am 23.04.2017 zu unserem dritten Kinderflohmarkt bei uns im Feuerwehrhaus einladen.

Wir wüschen allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Brensbach noch ein gutes und erfolgreiches Jahr 2017!

Mit freundlichen Grüßen

Eure Brensbacher Feuerwehr

zurück zu Vereinsaktivitäten