RETTEN - BERGEN - LÖSCHEN - SCHÜTZEN

Liebe Besucher,

wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an unserer freiwilligen Feuerwehr Brensbach wecken konnten und Sie sich über uns informieren möchten!

Wir gehören zu der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Brensbach und sind mit 5 weiteren Ortsteilen und insgesamt ca. 150 Einsatzkräften 24 h / Tag , 7-Tage / Woche und 365 Tage im Jahr ehrenamtlich und unentgeltlich  für Sie da.

Die Einsatzabteilung Ihrer freiwilligen Feuerwehr Brensbach besteht aktuell (Stand 31.12.2014) aus 35 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden.

Diese setzen sich wie folgt zusammen: 4 Frauen und 31 Männer.

Im Jahr 1905 entschlossen sich einige Brensbacher Bürger die Verantwortung für die Sicherheit des Dorfes nicht mehr anderen zu überlassen und gründeten nach den Rechtsvorgaben der Kaiserzeit die Freiwillige Feuerwehr Brensbach.  

Das sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan hat steht außer Frage, damals war das Feuer Haupteinsatzaufgabe der Feuerwehr und die heute zum Standard gewordenern sonstigen Aufgabenbereiche nahezu nicht vorhanden.     

Heutzutage ist das Feuer unverändert Aufgabe der Feuerwehr, aber es sind neue Aufgabenbereiche hinzugekommen. Tierrettung war vor 100 Jahren kein Thema, Verkehrsunfälle, Brandschutzerziehung, Brandschutzaufklärung, Photovoltaikanlagen und Chemieunfälle schon gar nicht. Aber auch ein Feuer ist nicht mehr das gleiche wie früher, Holz war damals Holz, heute ist es mit Chemikalien imprägniert, mit Kunststoff furniert und ergibt mit Feuer die Notwendigkeit die Feuerwehrmänner und Frauen mit Atemschutzgeräten auszurüsten und sie im Umgang mit diesen Geräten auszubilden. Zusätzlich kommt noch der Umgang mit Funkgeräten dazu, da für eine effiziente Koordinierung von Einsatztrupps Funkgeräte zweifellos nicht wegzudenken sind.

Ebenso sind die technischen Herausforderungen gewachsen, an der motorisierten Feuerwehrspritze ist die Technik vor Jahrzehnten vorbei gezogen. Heute geht es um Lichtmasten, Stromerzeuger, Kettensägen, Aggregate für den Rettungssatz und der Umgang mit einem Löschgruppenfahrzeug muss auch erst erlernt werden.   

Dies ist ein Kurzabriss von dem, was die Anforderungen für ein Mitglied der Einsatzabteilung sind, das sind allerdings nicht alle, aber „alles“ gibt es bei der Feuerwehr nicht. „Öfter mal was neues“ ist die Devise unserer brensbacher Frauen und Männer, die ihre Freizeit ehrenamtlich in der Feuerwehr opfern oder je nach Uhrzeit des Einsatzes ihre Arbeitszeit. Dass sie dafür dutzende Stunden für Lehrgänge und Übungen aufwenden müssen, setzt einen gewissen Grundcharakter und stark ausgeprägtes ehrenamtliches Engagement der Mitglieder voraus.

Aber die Aktiven sind nicht immer nur aktiv, wenn die Sirene / Funkmeldeempfänger vom Weihnachtsessen weg ruft, diese aus dem Bett wirft oder die Kinokarten für abends verfallen lässt, weil ein Feuer nicht in fünf Minuten gelöscht ist, der Autounfall nicht nur den Betroffenen den Tag/Abend vermiest oder ein Mensch gesucht werden muss. Nein, sie unterstützen auch bei Laternenumzügen, Brandsicherheitsdienste, bei Veranstaltungen des Feuerwehr Vereins für unsere Bürger und, und, und.

Verständlich, dass für dieses Aufgabenspektrum ohne Bezahlung die Zahl der Freiwilligen gering ist.

Dennoch bestehen wir aus sehr engagierten Personen, die aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Strukturen kommen.

Falls SIE sich jetzt entschließen sollten, sich für Ihren Ort / Gemeinde einzusetzen, schauen sie doch bei uns vorbei!!

Oder unterstützen Sie die Arbeit Ihrer Feuerwehr in IHREM Ort / Gemeinde und werden sie förderndes Mitglied im Feuerwehrverein. Für Ihre und unsere Sicherheit, fließen die Einnahmen der Feuerwehrvereine wieder in unsere Ausstattung mit ein.

Auch wir sind zusätzlich zu unserem Einsatzdienst fördernde Mitglieder….

Was ist mit Ihnen? 


Ihre Einsatzabteilung Brensbach

Jens Kaffenberger - Wehrführer

... (zurück)